1
2
3
4
5
DYNAMIC DAM Buy-Out
1

Gültigkeitsbereich berücksichtigen

2

Rechteinhaber

3

Rechteinhaber immer im System

4

Daten im Download

5

Archiv

Rechteinhaber korrekt berücksichtigen

Wenn du als Unternehmen z.B. im Rahmen von Foto-Shootings Testimonials abbildest die vertragliche Rechte an dem kreativen Werk besitzen, so solltest du alle Angaben zu deren Verwendungszweck und Verwendungsdauer weitergeben können. Ziel ist es dann, dass alle Agenturen, Grafiker, Partner, Kunden etc. ausreichend darüber informiert wurden, dass mit diesem z.B. Bild bestimmte Vorgehensweisen verbunden sind.

Buy-Outs verpflichtend an Nutzer weitergeben

Diese sog. Buy-Outs beinhalten üblicherweise die Verwendungsdauer, also einen Zeitraum von … bis … Dazu die Verwendungsart, d.h. ob eine Nutzung z.B. nur online, nur für bestimmte Print-Materialien oder eben z.B. für alles außer online genutzt werden darf. Dazu kommen häufig geographische Vorgaben und einen Nennung des Fotografen.

Wie auch immer die Rechtevorgaben definiert wurden, sie können exakt, soweit notwendig, im System am Medien-Objekt hinterlegt werden. Damit ist gewährleistet, dass sie am Medien-Objekt immer zugreifbar sind und auch der Zeitraum eindeutig klar ist.

Automatische Archivierung

Wird das bis … Datum überschritten, so nutzt die Logik von DYNAMIC DAM® eine automatische Archivierung des Medien-Objektes aus. Du musst nichts dafür tun, außer bei Anlage oder später dieses Datum gesetzt zu haben. Durch die Archivierung wird das Medien-Objekt ab sofort nur noch für diejenigen Nutzer erreichbar, die eine Archiv-Berechtigung haben. Üblicherweise sind das nur interne Stellen, so dass eine Verwendung extern ab diesem Datum ausgeschlossen ist. Oder?

Download von Nutzerrechten

Was machen wir aber mit all den Downloads von Agenturen etc. die vor diesem Ablaufdatum erfolgt sind? Diese Nutzer haben das Bild ja bereits. Ganz einfach: Das Buy-Out-System hat auch daran gedacht. Jeder vorherige Download, egal ob Einzel-Download oder ein Sammel-Download über den Datenkorb hatte eine sofortige Meldung im Browser zur Folge. Dort wurde explizit auf diese Informationen hingewiesen und der Nutzer musste mit dem eigentlichen Datensatz auch eine Textdatei mit diesem Informationen laden.

Als Anbieter und Weitergebender von Mediendaten bist du damit deiner Fürsorgepflicht gefolgt und hast alles getan, damit mit Rechten Dritter belastete Medien und deren Verwendungsvorgaben weitergegeben wurden.

Wir zeigen dir, wie DYNAMIC DAM® seine Vorteile ausspielt.